Den Auftakt der diesjährigen Aktion bildet die Veranstaltung »Stoppt die US-Blockade Kubas!«:
Mit: Heinz Bierbaum, Präsident der Europäischen Linken; Dr. Ulrike Dorfmüller, Germanistin und Expertin für den deutsch-kubanischen akademischen Austausch
Dr. Martin Herrmann, Kovorsitzender mediCuba-Suisse; Musik: Daniel Rodriguez, Argentinien.
Moderation: Frederic Schnatterer (jW-Ressort Außenpolitik)

Evento de lanzamiento de la Acción »Unblock Cuba«:
Con: Heinz Bierbaum, presidente de la Izquierda Europea; Dra. Ulrike Dorfmüller, germanista y experta en el intercambio académico germano-cubano.
Dr. Martin Herrmann, Copresidente mediCuba-Suisse; Música: Daniel Rodríguez, Argentina.
Moderación: Frederic Schnatterer (Departamento de Política Exterior de jW)

Jetzt aktiv werden!

Informiere Dich: Hintergrundinformationen zur US-Blockade

Spende für die Aktion

Bestelle ein Aktionspaket mit Plakaten, Flyern und Aufklebern

Aktionsaufruf

Unblock Cuba! Aufruf zur Solidarität gegen die mörderische Blockadepolitik der USA

Jedes Jahr wird anlässlich der UNO-Vollversammlung in New York über eine Resolution abgestimmt, welche die Aufhebung der von den USA seit fast 60 Jahren gegen die Insel verhängte Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade fordert. Seit Jahren wird sie von der überwiegenden Mehrheit angenommen, bei wenigen Gegenstimmen und Enthaltungen. Am deutlichsten 2016 mit 191:0, als sich selbst die Obama-Administration nicht gegen die Resolution aussprach. Seit Trumps Präsidentschaft hat sich die Situation auch in der UNO verschlechtert. In der letzten Abstimmung von 2019 brachten die USA neben Israel auch Brasilien zu einem Nein sowie Kolumbien und die Ukraine zur Stimmenthaltung, bei einer noch immer überdeutlichen Annahme der Resolution von 187:3.
Aufruf weiterlesen

Aktuelle Nachrichten und Berichte RSS RSS

Petition der Initiative Havanna: Deutschland mit Europa – Für ein Ende der Blockade gegen Kuba !

Die vor einem Jahr gestartete Petition der Havanna Initiative wird inzwischen von über 95.000 Menschen unterstützt und sammelt weiterhin Unterstützer! Es ist unerträglich: Kubanische Ärzteteams unterstützen 27 Länder im Kampf gegen das Coronavirus  –  und die Trump-Administration verschärft weiterhin ihre völkerrechtswidrigen Sanktionen gegen Kuba! Wir sind eine Gruppe Deutscher, die im Kultur- und Wissenschaftsbereich in … Weiterlesen …

Französische Gewerkschaften sammeln Spenden gegen die Blockade Kubas

Die französische Gewerkschaftsinitiative des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT) »Container für Kuba« hat bisher mehr als 227.000 Euro an Spendengeldern gesammelt, um die Insel im Kampf gegen die US-Blockade zu unterstützen. Die französische Gewerkschaftsinitiative des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes (CGT) »Container für Kuba« hat bisher mehr als 227.000 Euro an Spendengeldern gesammelt, um die Insel im Kampf gegen die … Weiterlesen …

Umfassende Justizreform

Nach kontroversen Debatten: Kubas Parlament verabschiedet Gesetzespaket. Contras starten Kampagne gegen neues Strafrecht. Von Volker Hermsdorf Im Rahmen einer umfassenden Justizreform hat das kubanische Parlament am Wochenende eine Reihe neuer Gesetze verabschiedet. Das Reformpaket umfasst Regelungen zur Nahrungsmittel- und Ernährungssouveränität, zum Datenschutz, dem Erhalt der natürlichen Ressourcen und der Umwelt, zur Garantie der Verfassungsrechte und … Weiterlesen …

Unterstützererklärung: pdf
Declaración de apoyo: pdf
Support statement: pdf

Spenden für die Kampagne unter Angabe des Verwendungszwecks: »Unblock Cuba« bitte auf eines der folgenden Konten:

BRD:
Netzwerk Cuba
IBAN: DE28 4306 0967 1206 4415 00
BIC: GENODEM1GLS

Österreich:
Österreichisch-Kubanische Gesellschaft
IBAN: AT71 2011 1297 2387 0100
BIC: GIBAATWW

Schweiz:
Vereinigung Schweiz-Kuba
IBAN: CH97 0900 0000 3003 6190 7
PC 30-36190-7 (Postcheckkonto)

Für Spenden an Netzwerk Cuba e.V. und Vereinigung Schweiz-Kuba:
Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, vermerken Sie bei der Überweisung bitte und geben Sie Ihre Anschrift an.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Datenschutzerklärung